IB.SH Mikrokredit

  • Darlehensbetrag: 3.000 bis 25.000 Euro
  • für Gründungen und Unternehmen bis 5 Jahre
  • schnelle Kreditentscheidung

Mit dem IB.SH Mikrokredit unterstützen wir Ihren Start in die Selbstständigkeit mit einem zinsgünstigen Darlehen. In einem vereinfachten Antragsverfahren begleiten wir neben Neugründungen auch Übernahmen und Festigungsvorhaben bestehender Unternehmen binnen fünf Jahren nach Gründung.


***WICHTIG: Stellen Sie Ihre Anträge bitte ausschließlich elektronisch. Senden Sie uns dazu die vollständigen Antragsunterlagen (mit eingescannter Unterschrift) nebst Anhängen als PDF an mikrokredit[at]ib-sh.de. Papierhafte und / oder handgeschriebene Anträge können leider nicht bearbeitet werden und werden zurückgesandt.***

Was sind Ihre Vorteile?

  • zinsgünstiges Existenzgründungsdarlehen
  • einfaches Antragsverfahren
  • schnelle Kreditentscheidung durch die IB.SH

Wer wird gefördert?

  • natürliche Personen und Unternehmen mit bis zu 3 Gesellschaftern / -innen (inkl. Sozialunternehmen mit Gewinnerzielungsabsicht)

Einschlägige kaufmännische und fachliche Qualifikation/Erfahrung des Gründers / der Gründerin bzw. der Gesellschafter/innen werden vorausgesetzt.

Von der Förderung ausgenommen sind Personen mit unerledigten Negativmerkmalen in der Schufa.

Was wird gefördert?

  • Neugründungen, Übernahme und Festigung (binnen fünf Jahren nach Gründung) von Unternehmen in Schleswig-Holstein

Von der Förderung ausgenommen sind die Ablösungen von vorhandenen Bankverbindlichkeiten und Gesellschafterdarlehen.

Wie wird gefördert?

  • Darlehensbetrag: 3.000 Euro bis 25.000 Euro
  • Auszahlung: 100 %
  • Zinssatz: 5,50 % p.a. (alle Konditionen sind freibleibend, es gilt der am Tag der Darlehenszusage gültige Zinssatz) 
  • Zinsbindung: fester Zinssatz für die gesamte Laufzeit
  • Tilgungsrate: monatlich gleich bleibend
  • tilgungsfreie Zeit: 12 Monate
  • Laufzeit: 7 Jahre
  • Besicherung: notarielles Schuldanerkenntnis des Antragstellers / der Antragstellerin (bei Unternehmen auch der Gesellschafter / -innen)
  • vorzeitige Rückzahlung des gesamten Darlehensbetrages in einer Summe ohne Kosten jederzeit möglich
  • Besonderheit: Förderung kann bis zu zwei Mal pro Vorhaben beantragt werden, sofern der maximale Darlehensbetrag nicht überschritten wird

Je Existenzgründung darf das maximale Fremdfinanzierungsvolumen für Investitionen und/oder für Betriebsmittel insgesamt 25.000 Euro nicht übersteigen.

Was ist noch wichtig?

  • Existenzgründung ist spätestens im zweiten vollen Geschäftsjahr als Vollerwerb auszuüben
  • Förderung ist nicht mit anderen Programmen kombinierbar
  • IB.SH vergibt mit diesem Programm Beihilfen unter Anwendung der Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommision vom 18.12.2013 über die Anwendung der Artikel 107 und 108 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf De-minimis-Beihilfen 
  • Bei Antragstellung durch ein Unternehmen wird dies Darlehensnehmer und die Gesellschafter/innen Mitverpflichtete des Darlehens

Wie ist Ihr Weg zur Förderung?

  • Sie vereinbaren ein Beratungsgespräch bei einem Kooperationspartner (obligatorisch, Kontakte siehe unten), dieser sendet den Darlehensantrag mit eingescannter Unterschrift nebst Anhängen ausschließlich digital im PDF-Format per E-Mail an mikrokredit[at]ib-sh.de
  • vor Antragstellung empfehlen wir eine unentgeltliche Beratung durch die IB.SH-Förderlotsen.

Hinweis: Die Darstellung und Funktion von PDF-Formularen kann bei der Nutzung gewisser PDF-Viewer eingeschränkt sein (u. a. Microsoft Edge und Google Chrome). Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, die PDF-Formulare über das kostenlose Programm Adobe Acrobat Reader zu öffnen.

Ihre Ansprechpartner: Die Förderlotsen der IB.SH für Unternehmen und Gründungen

Portrait von Susann Dreßler
Portrait von Christian Hank
Portrait von Ulrike Kiehne
Portrait von Katharina Preusse

Zentrale Kontaktdaten der Förderlotsen

0431 9905-3365

Senden Sie uns gern eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten (Name, Telefon, E-Mail-Adresse, Stichwort zum Vorhaben). Wir rufen Sie kurzfristig zurück. Die Förderlotsen bieten ihre Beratung auch per Video-Chat an. Vereinbaren Sie hierfür gerne einen Termin - per E-Mail oder Telefon.