Betreuung von Vergabeverfahren

  • wirtschaftliche Wettbewerbsergebnisse
  • Umsetzung des Lebenszyklus-Ansatzes
  • umfangreiche Praxiserfahrungen

Für Infrastrukturvorhaben müssen Sie als öffentlicher Projektträger Vergabeverfahren durchführen. Damit diejenige Lösung zum Zuge kommt, die den Bedarf am besten und am wirtschaftlichsten umsetzt, unterstützen wir Sie mit unserer langjährigen Erfahrung bei Erstellung und Bewertung von Ausschreibungsunterlagen.


Was sind Ihre Vorteile?

  • Unterstützung bei der Strukturierung und Ausgestaltung von Vergabeverfahren für Infrastrukturvorhaben  in wirtschaftlicher und finanztechnischer Hinsicht
  • Einbindung relevanter Praxiserfahrungen aus bereits umgesetzten Projekten
  • Prüfung auf Rentabilität des Lebenszyklusansatzes (Bündelung von Investition und Bewirtschaftung)

Wer wird gefördert? 

  • öffentliche Vorhabenträger und Vergabestellen auf allen föderalen Ebenen (Bund, Land, Kreise, Städte, Ämter und Gemeinden)
  • öffentliche Unternehmen

Was wird gefördert? 

Investitionen in die öffentliche Infrastruktur in den Bereichen

  • Soziales (Bildung, Sport, Sicherheit und Verwaltung)
  • Verkehr (Straßen, Schienen, Wasserwege, Häfen, ÖPNV, alternative Antriebsformen)
  • Ver-und Entsorgung (Wasserwirtschaft, Engergie, Breitband)

Wie wird gefördert?

fachkundige Beratung und Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung öffentlicher Vergabeverfahren in wirtschaftlicher und finanzieller Hinsicht

  • Festlegung finanzieller Anforderungen, Eignungs- und Wertungskriterien beim Erstellen der Vergabeunterlagen
  • Prüfung und Auswertung von Angeboten
  • Verhandlungen mit Bietern und Auftragnehmern
  • Analyse der Wirtschaftlichkeit von Wettbewerbsergebnissen
  • Beratungen in öffentlichen Ausschüssen und Gremien

Wie ist Ihr Weg zur Förderung? 

  • Terminvereinbarung telefonisch oder per E-Mail
  • Beratung in unseren Räumlichkeiten oder bei Ihnen vor Ort

 

Ihre Ansprechpartner im Infrastruktur-Kompetenzzentrum

Das könnte Sie auch interessieren