Stadtwerke Neumünster schließt erstes Projekt auf Spendenplattform erfolgreich ab

Das erste Spendenprojekt, das die Stadtwerke Neumünster (SWN) auf der Plattform wir-bewegen.sh begleitet haben, war ein voller Erfolg für alle Beteiligten.


In vier Wochen wurden über 3.000 Euro von 35 Spendern für den Inklusions-Schwimm-Cup gesammelt. Von dem Geld werden Medaillen für die Teilnehmer der Sportveranstaltung, die im Juni im Bad am Stadtwald stattfindet, finanziert.  

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) hat im März 2015 eine Online-Plattform ins Leben gerufen, über die Spenden für gemeinnützige Vorhaben in Schleswig-Holstein gesammelt werden können. Hier bei gilt das Crowdfunding-Prinzip – eine Mehrzahl an Spendern, hilft mit vielen kleinen Spenden ein größeres Projekt zu finanzieren. 

Im Februar haben das Organisationteam des Inklusions-Schwimm-Cup und SWN den Spendenaufruf für 3.000 Euro gemeinsam auf die Plattform gebracht. Die Stadtwerke Neumünster sind seit Anfang diesen Jahres Partner den Spendenplattform und bestritten mit der Sportveranstaltung ihre Feuertaufe auf wir-bewegen.sh. „Die Plattform ist eine hervorragende Möglichkeit, Spenden einzuwerben“, erklärt Nikolaus Schmidt, SWN-Pressesprecher und ebenfalls zuständig für Spenden und Sponsoring. „Man kann nach lokalen Projekten suchen und die IB.SH prüft im Vorwege, ob diese seriös und unterstützenswert sind. Zudem stärkt diese Plattform das Ehrenamt und hebt es in besonderer Weise in das Licht der Öffentlichkeit. Auf dieser Seite sogar landesweit.“ 

Simone Bock, Mit-Organisatorin des InklusionsCup freut sich über den erfolgreichen Spendenaufruf und lobt die Plattform: „Wir sind begeistert, dass wir das Geld so schnell sammeln konnten. Das hilft uns sehr bei der Umsetzung der Veranstaltung. Sicher werden wir auch zukünftige Projekte auf der Plattform einstellen – Menschen, die unsere Projekte unterstützen, sollten also regelmäßig einen Blick auf die Website werden.“

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723