Schülerfirma Bee Save gewinnt den Landeswettbewerb in Schleswig-Holstein


Die Schülerfirma Bee Save von der Johannes-Brahms-Schule in Pinneberg hat heute den JUNIOR-Landeswettbewerb und damit den Titel „Bestes JUNIOR Unternehmen Schleswig-Holstein 2018“ gewonnen. Die Freude war groß, als die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern den Sieger im Sparkassen-Veranstaltungs-Zentrum Schleswig-Holstein verkündete. Nun dürfen die Jungunternehmer im Juni auf dem JUNIOR-Bundeswettbewerb für Schleswig-Holstein antreten und haben die Chance, Deutschlands beste Schülerfirma zu werden.

Übergeben wurden die Preise vom schleswig-holsteinischen Wirtschaftsminister Bernd Buchholz. Er unterstrich die Bedeutung von Gründungen und kreativen Köpfen für Wirtschaft und Gesellschaft. „Existenzgründung ist  der Impuls, der Funke, den unsere Wirtschaft braucht, um auch in Zukunft innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Vielfalt der diesjährigen JUNIOR Unternehmen stellt eindrucksvoll unter Beweis, wie viel Kreativität und innovatives Potenzial in unseren Schulen steckt und wie viele junge Menschen es gibt, die ihre unternehmerischen Ideen in die Tat umsetzen wollen.“

Das JUNIOR Unternehmen Bee Save setzte sich gegen eine Konkurrenz aus 9 Finalisten in ganz Schleswig-Holstein durch. Mit ihrer Geschäftsidee der Fertigung von Behausungen für Mauerbienen und andere Insekten beeindruckte sie die sechsköpfige Jury in einem besonderen Maße. Ihr Sieg qualifiziert die Jungunternehmer aus Pinneberg für die Teilnahme am Bundeswettbewerb am 20. - 22. Juni 2018 in Berlin, bei dem sie nicht nur den Titel „Bestes JUNIOR Unternehmen 2018“ erhalten können, sondern auch die Einladung zum Europawettbewerb der Schülerfirmen nach Belgrad in Serbien. Über Platz 2 freute sich das Unternehmen Fördekork aus Eckernförde mit der Geschäftsidee der Herstellung von Büroartikeln aus Korken. Bronze darf das Unternehmen boocase aus Pinneberg nach Hause nehmen, das Taschen und Hüllen aus alten Büchern produziert.

Veranstaltet wird der Landeswettbewerb vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln in Kooperation mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH). Als landesweites Förderinstitut engagiert sich die IB.SH neben ihrem Kerngeschäft auch für Nachwuchsförderung, um damit die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Schleswig-Holstein zu stärken. Die Förderbank unterstützt das Projekt JUNIOR bereits seit 1997. Der Wettbewerb trage zur Stärkung der

Gründungskultur bei, sagte der IB.SH-Vorstandsvorsitzende Erk Westermann-Lammers: „Die Zahl der Existenzgründungen in Deutschland ist seit Jahren rückläufig. 2017 markierte sogar einen neuen Tiefpunkt. Um diesen Trend umzudrehen und möglicherweise brachliegendes Potenzial zu nutzen, müssen nicht nur gute Rahmenbedingungen geschaffen, sondern auch das für Gründungen erforderliche Wissen vermittelt werden. Das JUNIOR-Programm leistet dafür einen wichtigen Beitrag.“ Auch die Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft und die schleswig-holsteinischen Sparkassen unterstützen den Landeswettbewerb.

Im Rahmen des Wettbewerbs gründen Schülerinnen und Schüler an ihrer Schule ein auf ein Schuljahr befristetes Miniunternehmen, für das sie selbst verantwortlich sind. Die Jungunternehmer starteten bereits nach den Sommerferien, entwickelten ein Produkt oder eine Dienstleistung und führten monatlich Buch über ihre Geschäftsvorfälle. Auf dem Landeswettbewerb stellen die Schülerunternehmen ihre Geschäftsidee vor, präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen auf einem Messestand und zeigen ihren Unternehmergeist während eines Fachinterviews und einer Unternehmenspräsentation auf der Bühne.

Ausgezeichnet wird die Schülerfirma mit dem stimmigsten Gesamtkonzept. Dazu zählen neben den genannten Kriterien ebenso der Entwicklungsprozess der Schüler, ihr Umgang mit Problemen und Herausforderungen im Team und die Fähigkeit, potenzielle Kunden und Investoren zu begeistern. 

Für interessierte Lehrkräfte und Referendare bietet die IW JUNIOR demnächst zwei kostenlose Infoveranstaltungen an, in denen das Konzept Schülerfirma vorgestellt wird:

Wann? Montag, 18.6.2018, 14.30 – 16.30 Uhr

Wo? Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), Kiel

Wann? Dienstag, 19.6.2018, 14.30 Uhr – 16.30 Uhr

Wo? Domschule, Schleswig

Anmeldungen können bis zum 8.6. per Mail an jenisch[at]iwkoeln.de geschickt werden.

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723