"Schleswig-Holstein braucht Gründerinnen!"

Talk mit Wirtschaftsminister Buchholz – Veranstaltungsreihe von IB.SH und CAU


Warum führen oder gründen nicht mehr Frauen ein Unternehmen? Und wie kann man das ändern? Diesen Fragen gehen die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Schleswig-Holstein braucht Gründerinnen!“ nach. Die Reihe startet mit einer Talkrunde mit Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, dem IB.SH-Vorstandsvorsitzenden Erk Westermann-Lammers, CAU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Karin Schwarz, der Leiterin der bundesweiten gründerinnenagentur Iris Kronenbitter, der Gewinnerin des „IB.SH-Unternehmerinnenpreises 2017“ Dr. Inez Linke sowie Dr. Anke Rasmus vom StartUp SH e.V. Die Veranstaltung findet am 9. April von 19.15 bis 21 Uhr im Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, statt (get together ab 18.30 Uhr).

Hintergrund ist, dass Frauen bei Unternehmensgründungen und Startups noch eine untergeordnete Rolle spielen. Derzeit wird nur jedes dritte Unternehmen von einer Frau geführt oder gegründet. In der Veranstaltungsreihe von IB.SH und CAU sollen Ursachen identifiziert und mögliche Handlungsansätze gefunden werden, um das Potenzial von Frauen vor allem bei Gründungen besser ausschöpfen zu können. Politiker, Wirtschaftsförderer, Unternehmerinnen und Unternehmer, Studierende, Gründerinnen in spe und andere Interessierte sind eingeladen, darüber mitzudiskutieren.

Die Veranstaltungsreihe setzt sich am 7. Mai, 28. Mai, 25. Juni und 16. Juli jeweils von 18.30 bis 20 Uhr im Audimax Hörsaal A der CAU, Christian-Albrechts-Platz 2, fort. Nähere Informationen unter www.ib-sh.de/shbrauchtgruenderinnen und www.zfe.uni-kiel.de, Anmeldungen unter info[at]zfe.uni-kiel.de.

(Hinweis: Vertreterinnen und Vertreter der Redaktionen sind zur Berichterstattung – insbesondere über die Auftaktveranstaltung am 9.4. – herzlich eingeladen.)

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723