Neue Ausstellung der Reihe "Kulturland Schleswig-Holstein" im Landeshaus

„Sven Zimmermann: Überleben – Übers Leben. Blumen und Applaus“


Ab dem 23. Juni ist die Ausstellung „Überleben – Übers Leben. Blumen und Applaus“ des Fotografen und Musikers Sven Zimmermann im Landeshaus zu sehen. Sie macht auf die Lage der Kunst- und Kulturszene im Land aufmerksam. Denn der Ausbruch der Coronavirus-Pandemie hat die Branche schwer getroffen. Die Schau wurde am 22. Juni mit einem Pressetermin in Anwesenheit des Künstlers und drei der von ihm Porträtierten eröffnet. 

Als sich die Pandemie im März vergangenen Jahres in Deutschland ausbreitete und der erste Lockdown das Leben zum Stillstand brachte, reiste Zimmermann quer durch Schleswig-Holstein und porträtierte Menschen, die im Bereich Kunst und Kultur tätig sind. Entstanden ist ein eindrucksvolles Zeitzeugnis: der Bildband „Überleben – Übers Leben. Blumen und Applaus“. Er versammelt Aufnahmen bekannter Persönlichkeiten wie Björn Both, Sänger der Band Santiano, oder Sänger und Schauspieler Jan Plewka, Frontmann der Rockband Selig, neben Porträts von Newcomern und weniger in der Öffentlichkeit stehenden Künstlerinnen und Veranstaltern. Die Ausstellung im Landeshaus zeigt eine Auswahl dieser Fotografien und Texte.

„Es ist beeindruckend, was Sven Zimmermann fotografisch festgehalten hat“, erklärte Parlamentspräsident Klaus Schlie mit Blick auf die Schau im Landeshaus. „Seine Arbeit ist vor allem deshalb so wichtig, weil sie in einigen Jahren eine Dokumentation dieser außergewöhnlichen Zeit sein wird.“ Der Vorstandsvorsitzende der IB.SH Erk Westermann-Lammers betonte, dass die Ausstellung Menschen zeige, die ihr Leben der Kultur gewidmet hätten – und einen Einblick in die menschlichen Empfindungen und Gemütslagen in einer Ausnahmesituation gebe. „Mir persönlich gefällt, dass sich in den Porträts der Kulturschaffenden aber auch ganz viel Optimismus spiegelt“, so Westermann-Lammers.

Die Ausstellung ist vom 23. Juni bis zum 29. August täglich von 10 bis 18 Uhr im Foyer des Landeshauses für Einzelbesucherinnen und Einzelbesucher zugänglich. Die Website des Landtages informiert über mögliche Änderungen sowie die Hygieneregelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Der Eintritt ist frei, lediglich der Personalausweis ist erforderlich.

Bei Fragen hilft

Portrait von Dr. Anette Froesch

Dr. Anette Froesch

Corporate Social Responsibility
0431 9905-3310