Landesverband der Freien Berufe ehrte jahrgangsbeste Auszubildende

IB.SH fördert die Veranstaltung


Lars-Michael Lanbin, der Präsident des Landesverband der Freien Berufe in Schleswig-Holstein e. V. (LFB), zeichnete am 7. September 39 besonders qualifizierte Auszubildende im Kieler Schloss aus. Die IB.SH unterstützt die Veranstaltung als Maßnahme zur Nachwuchsförderung im Rahmen Ihres gesellschaftlichen Engagements.

LFB-Präsident Lars-Michael Lanbin beglückwünschte die Auszubildenden: „Sie sind die Jahrgangsbesten. Ihre hervorragenden Leistungen zeigen, wie hoch die Qualität der betrieblichen Ausbildung in unseren Freien Berufen ist. Freiberufler nehmen ihre Verantwortung ernst, den dringend nötigen Fachkräftenachwuchs qualifiziert auszubilden und sind in großem Maße dem Gemeinwohl verpflichtet. Dies grenzt sie von Gewerbetreibenden ab und kennzeichnet ihre besondere Stellung in der Gesellschaft. Sie haben sich entschlossen ein Teil davon zu sein und das war eine gute Entscheidung."  

Als Vertreter der Landesregierung begrüßte Lanbin den Staatssekretär aus dem Wirtschaftsministerium, Dr. Thilo Rohlfs. „Liebe Absolventinnen und Absolventen, Sie gehören zu den Besten Ihres Faches, dazu gratuliere ich Ihnen im Namen der Landesregierung sehr herzlich. Die Ausbildung ist ein wichtiges Gemeinschaftsprojekt von Auszubildenden, Familien, Betrieben, Ausbildern, Lehrern sowie Prüfern. Sie bildet den wichtigsten Grundstein für weitere Erfolge auf dem Arbeitsmarkt. Eine erfolgreiche Ausbildung ist einerseits eine gute Werbung für die Ausbildungsbetriebe aber zugleich auch für unser Land Schleswig-Holstein. Daher gilt den Betrieben mein heutiger Appell: Setzen Sie Ihr Engagement fort und bieten auch weiterhin zahlreiche Ausbildungsplätze in den Freien Berufen an." 

Zudem begrüßte Lanbin den Vorstandsvorsitzenden Erk Westermann-Lammers von der Investitionsbank Schleswig-Holstein, die die Veranstaltung als Partner fördert. "Als das zentrale Förderinstitut des Landes wollen wir eine positive Entwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft gestalten. Gut ausgebildete, hoch qualifizierte Arbeitskräfte sind ein entscheidender Faktor für Erfolg im verschärften Wettbewerb des 21. Jahrhunderts. Daher ehren wir die jahrgangsbesten Auszubildenden gern", erklärte Westermann-Lammers.

Die Auszeichnung der Jahrgangsbesten verband Lanbin mit einem Dank an die ausbildenden Praxen, Kanzleien und Büros, an die Berufsschullehrerinnen und -lehrer ebenso wie an die ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer. Herausragende Leistungen in den Prüfungen seien ohne erstklassige Ausbildungsqualität in Betrieb und Berufsschulen nicht möglich. 

Lanbin schloss die Veranstaltung mit den Worten: „Wir wissen: Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Liebe ehemalige Azubis, die Zukunft gehört Ihnen. Ergreifen Sie Ihre Chancen!"  

  

Der LFB Landesverband der Freien Berufe in Schleswig-Holstein ist die Spitzenorganisation der freiberuflichen Kammer und Verbände. In Schleswig-Holstein gibt es 47.000 selbstständige Freiberufler. Diese beschäftigen fast 91.000 Mitarbeiter - darunter ca. 6.300 Auszubildende - und erwirtschaften rund 10 Prozent des Bruttoinlandsproduktes.

 

 

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723