JUNIOR Landeswettbewerb DIGITAL 2020

JUNIOR Landeswettbewerb DIGITAL 2020

Schülerfirma deLight it aus Kaltenkirchen gewinnt


Das JUNIOR Unternehmen deLight it hat den digitalen JUNIOR Landeswettbewerb in Schleswig-Holstein für sich entschieden. In einem Video über die Veranstaltung sagte Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, JUNIOR sei „ein wunderbarer Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler, auszuprobieren, wie Wirtschaft funktioniert“. Für Erk Westermann-Lammers, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), passt das diesjährige digitale Format gut zu JUNIOR. „Das digitale Format ist doch Fortschritt, Innovation – genau wie der Wettbewerb“, sagte er.

deLight it überzeugte die Jury mit ihren Untersetzern mit LEDs für Heiß- und Kaltgetränke sowie einer souveränen Präsentation ihrer Strategien und Ziele. Der Sieg qualifiziert die Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Kaltenkirchen für die Teilnahme am Bundeswettbewerb am 16. Juni 2020. Sie haben die Chance auf den Titel „Bestes JUNIOR Unternehmen 2020“ sowie auf das Ticket zur Europameisterschaft der Schülerfirmen.

Auf dem zweiten Platz landete BeeUnique von der Johannes-Brahms-Schule in Pinneberg mit der Herstellung von Verpackungsmöglichkeiten mit ökologisch nachhaltigem Bienenwachs. In der Corona-Krise haben die Jugendlichen zusätzlich Masken genäht. Bronze sicherte sich Re-Tro76 von der Jürgen-Fuhlendorf-Schule in Bad Bramstedt mit ihren Design-Artikeln aus wiederverwerteten Musikmedien.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten sich die Schülerfirmen in Schleswig-Holstein nicht persönlich auf dem Landeswettbewerb kennenlernen. JUNIOR entschied sich dafür, den Wettbewerb digital durchzuführen. Die Jugendlichen gewinnen dadurch wertvolle Erfahrungen in digitaler Medienkompetenz, im Teamwork aus dem Homeoffice und in spontan gefragter Flexibilität.

Institutionell wird die IW JUNIOR gGmbH in Schleswig-Holstein von der IB.SH und der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft e.V. unterstützt. Veranstaltungsförderer für den Landeswettbewerb sind die Sparkassen.

1 von 2

Pressekontakt

Sabine Schmax

Sabine Schmax

Leitung Kommunikation/Marketing, Pressesprecherin
0431 9905-3448
Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723