JUNIOR-Landeswettbewerb 2017

Institut der deutschen Wirtschaft und IB.SH zeichnen Kaltenkirchener Schülerfirma aus


Im JUNIOR-Landeswettbewerb 2017 wurde heute in der Sparkassenakademie in Kiel die Schülerfirma "LichtLiebling" vom Gymnasium Kaltenkirchen als bestes Nachwuchs-Unternehmen ausgezeichnet. Das Team siegte mit der Herstellung und dem Verkauf von Lampen für Handtaschen. Der zweite Preis ging an das Unternehmen "Küstenkinder" vom Gymnasium Lütjenburg. Es hat ein Quiz-Spiel zum 150-jährigen Bestehen des Kreises Plön gestaltet. Den dritten Platz belegte "Aromateck" von der Jungmannschule Eckernförde mit dem Design und der Verarbeitung von angekauften Pfeffermühlen.

Im Rahmen des Wettbewerbs gründen Schülerinnen und Schüler an ihrer Schule ein auf ein Schuljahr befristetes Miniunternehmen, für das sie selbst verantwortlich sind. Veranstaltet wird der Landeswettbewerb vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln in Kooperation mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH). Als landesweites Förderinstitut engagiert sich die IB.SH neben ihrem Kerngeschäft auch für Nachwuchsförderung, um damit die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Schleswig-Holstein zu stärken. Die Förderbank unterstützt das Projekt JUNIOR bereits seit 1997. Auch die Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft und die schleswig-holsteinischen Sparkassen unterstützen den Landeswettbewerb.

Mit JUNIOR erhalten Jugendliche schon früh die Möglichkeit, Erfahrungen in der Wirtschaftswelt zu sammeln und unternehmerische Fähigkeiten zu entdecken. Die Schülerinnen und Schüler erlernen Teamarbeit, unternehmerisches Denken und Handeln und bringen die von ihnen entwickelten Geschäftsideen auf den Markt. Diese realitätsnahen Erfahrungen können die Teilnehmer motivieren, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und eine Existenz zu gründen oder auch ein Unternehmen zu übernehmen.

Die Veranstaltung in der Sparkassenakademie wurde moderiert von Ulrike Kiehne, schleswig-holsteinische JUNIOR-Koordinatorin und Förderlotsin der IB.SH. Vor den Augen einer fachkundigen Jury präsentierten zehn Miniunternehmen zunächst ihre Geschäftsideen und -strategien sowie einen selbst gestalteten Messestand. Ebenso mussten sie die Jury von Produkten und Unternehmenserfolgen überzeugen. Zuvor hatten alle Teilnehmer einen Geschäftsplan erstellt und sich in einem Auswahlverfahren für die Teilnahme am Landeswettbewerb qualifiziert. Das Siegerunternehmen "LichtLiebling" vertritt Schleswig-Holstein nun beim JUNIOR-Bundeswettbewerb im Juni.

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723