Inklusions-Schwimm-Cup in Neumünster

Mehr als 700 Starts und rund 50 Staffeln versprechen hochkarätiges Sporterlebnis!


Der Polizeisportverein Union Neumünster richtet am Sonnabend, den 30. Juni 2018 im Bad am Stadtwald, Hansaring 177, in Neumünster den „Internationalen offenen Inklusions-Schwimm-Cup in Schleswig-Holstein für Menschen mit und ohne Behinderung" aus. Nach Angaben der Veranstalter wird es rund 700 Starts geben, darunter 50 Staffeln. Schirmherrin ist wie in den Vorjahren die vielfache Paralympics-Medaillengewinnerin Kirsten Bruhn.

Mit dem Schwimm-Cup, bei dem sich Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Behinderungen miteinander messen, knüpft der Verein an die Tradition des bisherigen „Wettkampfes der Vielfalt" an. Wie in den Vorjahren wird es einen sog. „Jedermann Wettbewerb" geben, der einem noch breiteren Publikum den Schwimmsport näher bringen will.

Die Medaillen hat der Verein über Spenden finanziert: Über die Online-Spendenplattform „WIR BEWEGEN.SH" der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) kamen dafür mit Unterstützung der Stadtwerke Neumünster als Partner der Spendenplattform mehr als 3.000 Euro zusammen.

Die Wettkämpfe beginnen um 9.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723