IB.SH-Jazz Award 2017 für Anna-Lena Schnabel

Preisverleihung im Rahmen von JazzBaltica


Die Altsaxophonistin, Flötistin und Komponistin Anna-Lena Schnabel bekam den diesjährigen IB.SH-JazzAward. Der von der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) gestiftete Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro wurde im Rahmen von JazzBaltica 2017 (23.-25.6.) verliehen.

Seit 2008 wird der IB.SH-JazzAward als Auszeichnung an junge, aufstrebende Jazzmusiker vergeben. »Die IB.SH-JazzAward-Preisträgerin 2017 Anna-Lena Schnabel ist mit ihren 28 Jahren bereits eine beeindruckend reife musikalische Persönlichkeit. Mit ihrem Spiel auf Altsaxophon und Flöte begeistert sie ihr Publikum. Gleichwertig ist sie auch als Komponistin auf der Bühne zu erleben. Mit ihrem Mut zur Improvisation und Spontanität verbindet sie mühelos die Jazztradition mit der Moderne«, so Dr. Michael Adamska, Vorstand der IB.SH.

Für JazzBaltica und den künstlerischen Leiter Nils Landgren gab es viel Beifall: 14.000 Besucher feierten die 27. Ausgabe des internationalen Jazzfestivals in Timmendorfer Strand-Niendorf. Auch in diesem Jahr richtete Nils Landgren seinen Blick auf die baltische und regionale Jazzszene, aber auch darüber hin­aus. »Es ist uns gelungen, einen neuen Besucherrekord aufzustellen – ein fulminanter Abschied von Timmendorfer Strand-Niendorf. Jetzt blicken wir nach vorne, und ich freue mich, alle im kommenden Jahr auf unserem neuen Festivalgelände rund um den Kurpark in Timmendorfer Strand wiederzusehen. Alles bleibt anders!«, erklärt Nils Landgren. Vom 22. Juni bis zum 24. Juni 2018 geht JazzBaltica rund um den Kurpark in Timmendorfer Strand an neuen Spielstätten direkt am Meer vor Anker.

Die IB.SH ist Hauptsponsor von JazzBaltica.

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723