GründerCup KielRegion 2017

Existenzgründerinnen und Existenzgründer ausgezeichnet


Zum 14. Mal wurden am 13. Dezember 2017 die besten Gründungskonzepte der KielRegion (Landeshauptstadt Kiel, Kreis Rendsburg-Eckernförde und Kreis Plön) mit dem GründerCup ausgezeichnet.

Die Preisverleihung fand in den Räumen der Förde Sparkasse in Eckernförde statt. Veranstalter sind die IB.SH, die IHK zu Kiel, die Handwerkskammer Schleswig-Holstein, die Kieler Innovations- und Technologiezentrum GmbH, die KiWi GmbH, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde mbH & Co.KG, die Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön GmbH und die Kiel Region GmbH.

Ob Handwerk, Handel oder Industrie – der Businessplan-Wettbewerb richtete sich an Gründerinnen und Gründer aus allen Branchen. Entscheidend war neben einer guten Idee die nachhaltige Wirtschaftlichkeit des Geschäftsmodells. Auch in diesem Jahr gab es eine hohe Anzahl von 35 eingereichten Businessplänen. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Veranstalter, prüfte diese auf Tragfähigkeit und Umsetzbarkeit.

Das sind die Gewinner des GründerCups KielRegion 2017:

Das Team um Gründer Dr. Johannes Ripken schaffte es mit dem Unternehmen Tamanguu GmbH & Co. KG auf das oberste Treppchen und wurde mit 3.500 Euro sowie Radiowerbung in Höhe von 3.000 Euro auf Platz 1 in der Kategorie Startup ausgezeichnet. Die fortschrittliche, smarte Online-Plattform der Gründer optimiert das Künstlermanagement in der Musikbranche.

Der 2. Platz in der Kategorie Startup ging an das Kieler Unternehmen Rankwerk von Hannes und Lasse Popken und ist mit einem Preisgeld im Wert von 2.000 Euro sowie Radiowerbung in Höhe von 3.000 Euro dotiert. Rankwerk bietet dem Kunden alles, was er zum Home Gardening („zuhause gärtnern“) braucht: das nötige Wissen gepaart mit qualitativ hochwertigen Produkten. Das Motto lautet: Home Gardening kann jeder machen – egal wer, wann und wo.

In der Kategorie Startup erreichten Max Wersig, Doumorh El-Riz und Eduard Malyj mit ihrem Unternehmen BasicButler GbR den mit 1.000 Euro sowie Radiowerbung in Höhe von 3.000 Euro dotierten 3. Platz des GründerCup KielRegion. BasicButler ist ein online Shopping-Service, der Männern hilft die passende Unterwäsche zu finden – ganz ohne Shoppingstress.

Mit ihrem Unternehmen Vulpés Electronics GmbH wurden Johanna Wiese und Rustam Ismailov die diesjährigen Gewinner des Innovationspreises, der ihnen ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro plus Beratungsleistungen von TAKE MARACKE & Partner im Wert von 1.000 Euro bescherte. Ihre Geschäftsidee: intelligente (beheizbare) Bekleidung, die mit Smartphone gesteuert werden kann. Die IB.SH hatte das Unternehmen beraten und mit dem IB.SH Innovationsdarlehen gefördert.

Erstmals wurde in diesem Jahr mit dem mit 2.500 Euro dotierten „Creative Idea“-Preis die beste Gründungsidee aus der Kreativwirtschaft ausgezeichnet. Diesen erhielten Halkert Sach, Torben Görldt und Gunnar Dethlefsen für ihre Medienproduktionsfirma 3Komma3. Spezialisiert auf die Schwerpunkte Film und Fotografie realisiert das Team mit grenzenloser Kreativität und moderner Ausstattung professionelle Videoproduktionen und Fotoprojekte.

Die sechs Sonderpreise, Beratungsleistungen im Wert von je 400 Euro von der RQP Schleswig-Holstein GmbH, erhielten
- Annika Koch mit Annis Fahrradladen
- Dr. Claudia Bielfeldt mit dem Unternehmen Bielfeldt – einfach miteinander
- Daniel Faulhaber und Chris Meereboer mit dem Unternehmen Bummelbude
- Meike Christiansen mit dem Beratungsunternehmen emcee compliance
- Thomas Brandt mit dem Unternehmen rov design
- Christian Durow mit der Ruderfähre Eckernförde

Alle Informationen zu den Gewinnern 2017 finden Sie auch auf der Webseite des GründerCups KielRegion.

 

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723