Schülerfirma EcksGames gewinnt JUNIOR-Landeswettbewerb Schleswig-Holstein

Rätselspaß mit den „EckStories“ als Gesellschaftsspiele mit Heimatbezug – damit hat das JUNIOR Unternehmen EcksGames heute beim digitalen Landesentscheid in Schleswig-Holstein den Titel gewonnen. Die Schülerinnen und Schüler überzeugten die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern. EcksGames wird Schleswig-Holstein im Juni beim Bundeswettbewerb vertreten, wenn Deutschlands beste Schülerfirma gekürt wird.


Geschäftsidee und -bericht, Jury-Interview und Videopräsentation – beim Landeswettbewerb werden die Schülerfirmen in diesen vier Kategorien bewertet. Ausgezeichnet wird das Unternehmen mit dem stimmigsten Gesamtkonzept. Dazu zählt auch der Entwicklungsprozess der Jugendlichen, ihr Umgang mit Herausforderungen im Team und die Fähigkeit, potenzielle Kunden und Investoren zu begeistern.

In Schleswig-Holstein hatten sich von 12 JUNIOR expert Schülerfirmen nach einem Vorentscheid 6 Unternehmen für den Wettbewerb qualifiziert.
Beim virtuellen Event setzte sich EcksGames von der Jungmannschule in Eckernförde gegen die anderen Finalisten durch. „Vielen Dank, wir sind super glücklich und das ganze Team freut sich sehr! Das war der nächste große Schritt auf unserer Reise. Jetzt werden wir bald eine neue Edition veröffentlichen und gehen motiviert dem Bundeswettbewerb entgegen.“, so die Vorstandsvorsitzende Blanka Meewes live in der Preisverleihung. Der Sieg qualifiziert die Jugendlichen für die Teilnahme beim Bundeswettbewerb am 15. Juni 2021.

Auf dem zweiten Platz landete De lütten helpers vom Helene-Lange-Gymnasium in Rendsburg mit ihrer Koch-App und ihrem gemeinsam mit Seniorinnen und Senioren entwickelten Kochbuch. Über Platz drei freute sich SQUEEZLE vom Gymnasium Kaltenkirchen mit ihrem multifunktionellen Reinigungstool.
"Gründungsgeist bleibt in unserer Gesellschaft gefragt. 2020 sind trotz – oder vielleicht sogar wegen – der Pandemie viele neue Geschäftsideen entstanden. Die Schülerinnen und Schüler vom JUNIOR Wettbewerb sind Teil dieser Innovationsbewegung und haben den Innovations-Schub mitgetragen. Wir freuen uns, dass wir diesen Wettbewerb unterstützen konnten", sagte der Vorstandsvorsitzende der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), Erk Westermann-Lammers. Die IB.SH beteiligt sich seit nunmehr 25 Jahren an der Durchführung des JUNIOR Wettbewerbs in Schleswig-Holstein.

Der Wettbewerb fand virtuell auf einer besonderen Wettbewerbsplattform statt und bot allen Teilnehmenden tolle Möglichkeiten zum aktiv werden. Die Jugendlichen besuchten die Unternehmensprofile der anderen Teams und nutzten den Videochat. Es gab auch ein besonderes Networking Event, um die anderen Teams kennenzulernen und sich mit den Mitbewerbern auszutauschen. Auch die Interviews durch die Jury fanden live statt.

Förderung in Schleswig-Holstein

Institutionell wird die IW JUNIOR gGmbH in Schleswig-Holstein von der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft e.V. unterstützt. Veranstaltungsförderer für den Landeswettbewerb ist die Sparkasse.

Über die JUNIOR Programme

Wie lernt man Wirtschaft am besten kennen? In der Praxis! Bei JUNIOR gründen Schülerinnen und Schüler ihre eigene Schülerfirma, vertreiben ihre Produkte an Kundschaft und verdienen damit echtes Geld. Sie erfahren, wie die Realität von Unternehmen aussieht - indem sie es selbst ausprobieren! So werden wichtige Kompetenzen gestärkt, die Jugendliche fit für die Zukunft machen.

Weitere Informationen

Weiterführende Links

Ansprechpartner

Portrait von Dr. Anette Froesch

Dr. Anette Froesch

Corporate Social Responsibility
0431 9905-3310
Portrait von Ulrike Kiehne

Ulrike Kiehne

IB.SH Förderlotsin
0431 9905-3363