Audit "berufundfamilie": IB.SH erneut für familienbewusste Personalpolitik zertifiziert

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) ist zum dritten Mal seit 2011 mit dem Audit "berufundfamilie" für eine dreijährige Laufzeit zertifiziert worden.


Das Audit der gemeinnützigen Hertie-Stiftung gilt als anerkanntes Qualitätssiegel für eine nachhaltig familienbewusste und lebensphasenbewusste Personalpolitik in Unternehmen. Bundesweit wurden in diesem Jahr 300 Arbeitgeber – darunter lediglich sieben aus Schleswig-Holstein – ausgezeichnet. Sie erhielten die Zertifikate heute (27.06.2018) im Rahmen einer Jubiläumsfeier mit Schirmherrin Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey in Berlin. Das Audit besteht seit 20 Jahren.

Der Vorstand der IB.SH hatte die Hertie-Stiftung mit der regelmäßigen Durchführung dieses Audits beauftragt, um die Familienfreundlichkeit der Förderbank prüfen zu lassen und weiter zu verbessern. Mit der Auditierung wurden konkrete Maßnahmen erarbeitet und in einer Zielvereinbarung zusammengefasst, auf deren Grundlage die IB.SH die entsprechende Zertifizierung erhielt. Die Bank hat sich verpflichtet, die in der Zielvereinbarung festgelegten Ziele und Maßnahmen umzusetzen und damit die Unternehmenskultur und Personalpolitik noch stärker nach den Kriterien der Familienfreundlichkeit auszurichten. So wurde im Rahmen der aktuellen Auditierung vereinbart, dass die IB.SH eine Anlaufstelle für das Thema „Pflege" einrichtet. Dazu wurde eine Pflegelotsin ausgebildet.

Pressekontakt

Matthias Günther

Matthias Günther

stellvertretender Pressesprecher
0431 9905-3481
Dr. Gabriele Andersen

Dr. Gabriele Andersen

stellvertretende Pressesprecherin
0431 9905-2723