The Bay Areas e.V. und KielWorks starten Student Innovation Program

In 3 bis 6-monatige Projekten holen sich Unternehmen über interdisziplinäre Teams aus 2-6 Studierenden neue Innovationskraft ins Haus.


Im Projekt erarbeiten die Studierenden gemeinsam mit den Unternehmen Konzepte, die Lösungen für konkrete Probleme der Unternehmen liefern sollen und Innovationsideen der Studierenden einbeziehen. Diese Konzepte werden im Laufe des Projekts zu innovativen Geschäftsmodellen und Prozessverbesserungen weiterentwickelt, welche auf Stärken und Kompetenzen der Unternehmen aufbauen.

Unternehmen lernen von Studierenden

Die Besonderheit von SIP-Projekten ist der Fokus: Unternehmen erlangen durch die Kooperation mit den Studierenden einen neuen Blick auf ihr Unternehmen. Das unterscheidet SIP-Projekte von Praktika oder Werkstudentenstellen.

Anwerben von Fachkräften

Nach Ablauf eines Projekts können die Studierenden als Expertinnen und Experten vom Unternehmen angeworben oder als studentische Mitarbeiter*innen
weiterbeschäftigt werden. Im Idealfall wird das Projekt im Unternehmen weiterverfolgt und die Studierenden können die Arbeit daran fortsetzen.

weitere Informationen

 

Ihre Ansprechpartner: Die Förderlotsen der IB.SH

Portrait von Susann Dreßler
Portrait von Christian Hank
Portrait von Ulrike Kiehne
Portrait von Katharina Preusse

Zentrale Kontaktdaten der Förderlotsen

Senden Sie uns gern eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten (Name, Telefon, E-Mail-Adresse, Stichwort zum Vorhaben). Wir rufen Sie kurzfristig zurück.

0431 9905-3365

Die Förderlotsen bieten ihre Beratung auch per Video-Chat an. Vereinbaren Sie hierfür gerne einen Termin - per E-Mail oder Telefon.

Besuchsadresse der Förderlotsen: IB.SH, Haus der Wirtschaft, Lorentzendamm 22, 24103 Kiel