Bezahlbares Wohnen im Alter

Die Firma Böttcher Immobilien hat auf die gesteigerte Nachfrage nach seniorengerechten Wohnungen reagiert und in zentraler Lage in Kaltenkirchen ein Haus mit 74 Mietwohnungen und einem Gemeinschaftsraum errichtet. Gefördert wurde das Projekt von der IB.SH mit Mitteln aus der Wohnraumförderung.


Entsprechend der aktuellen Vorausberechnung der Statistikämter des Bundes und der Länder wird der Anteil älterer Bevölkerungsgruppen bis zum Jahr 2040 deutlich zunehmen. In der Altersgruppe der 65-Jährigen und Älteren wird für Deutschland ein Anstieg von 31 Prozent erwartet. Prognose ist, dass der Anteil dieser Gruppe an der Gesamtbevölkerung bis 2040 auf 30 Prozent steigen wird. Insbesondere der Zuwachs der Personen im Alter von 80 Jahren und älter ist mit 53 Prozent sehr deutlich. Der Anteil dieser Altersgruppe an der Gesamtbevölkerung steigt laut Prognose auf knapp 10 Prozent. Diese demographische Entwicklung führt auch in Schleswig-Holstein mit einer wachsenden Zahl älterer Single- und Paarhaushalte zu einem steigenden Bedarf an altersgerechten Wohnungsangeboten.

Beispielhaftes Wohnbauprojekt in Kaltenkirchen

Die Firma Böttcher Immobilien hat auf die Nachfrage nach seniorengerechten Wohnungen reagiert und in zentraler Lage in Kaltenkirchen ein Haus mit 74 Mietwohnungen und einem Gemeinschaftsraum errichtet.

Die IB.SH hat für den Neubau der Wohnungen Fördermittel aus der Wohnraumförderung in Höhe von rund 9 Millionen Euro gewährt. Die Wohnungen sind für Menschen ab einem Lebensalter von 60 Jahren, Schwerbehinderte und pflegebedürftige Personen. Um in eine der geförderten Wohnungen einziehen zu können, ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich. Die Nutzung auch des 2. Förderweges ermöglicht die Berücksichtigung einer breiten Einkommensgruppe. Die Nettokaltmieten der geförderten Wohnungen betragen 6,10 Euro/m² (1. Förderweg) oder 7,45 Euro/m² (2. Förderweg).

Im Erdgeschoss des Hauses betreibt die Lebenshilfe Kaltenkirchen gGmbH das Begegnungszentrum „Mittendrin“. Den Hausbewohnerinen und -bewohnern dient dieser Raum als Treffpunkt für Spieleabende, gemeinsames Basteln und Kochen. Adäquates und lebenswertes Wohnen im Alter wurde auch durch die Anpassung des Wohnumfeldes erreicht: Fahrbahnquerungen für zu Fuß Gehende wurden optisch hervorgehoben, Geh- und Radwege neu erstellt und Straßenbeleuchtungen ausgetauscht.

So entstand in Kaltenkirchen attraktiver, altersgerechter und bezahlbarer Wohnraum.

Fördermittel für die Schaffung von Mietwohnraum nutzen

Informieren Sie sich jetzt über die Fördermöglichkeiten des Landes für bezahlbaren Mietwohnraum. Wir beraten Sie gern per Telefon (0431-9905 5003) oder E-Mail an mietwohnungsbau[at]ib-sh.de.

Ihre Beraterinnen und Berater

Portrait von Annett Simonsen
Portrait von Simone Holm
Portrait von Michael Neeve
Portrait von Imme Rebien
Portrait von Gereon Westphal
Portrait von Hilmar Müller-Teut
Portrait von Dr. Carolin Niemand