Wachstum und nachhaltige Erneuerung

  • Bewältigung des wirtschaftlichen und demographischen Wandels in Gebieten, die von erheblichen städtebaulichen Funktionsverlusten und Strukturveränderungen betroffen sind
  • Weiterentwicklung des Programms Stadtumbau West

Das Programm Wachstum und nachhaltige Erneuerung fördert die Bewältigung des wirtschaftlichen und demographischen Wandels in Gebieten, die von erheblichen städtebaulichen Funktionsverlusten und Strukturveränderungen betroffen sind.


Gefördert werden insbesondere:
  • städtebauliche Anpassungsmaßnahmen an Schrumpfungs- und Wachstumsentwicklungen,

  • die städtebauliche Neuordnung sowie die Wieder- und Zwischennutzung von Industrie-, Verkehrs- oder Militärbranchen einschließlich Nutzungsänderungen,

  • Brachflächenentwicklung, insbesondere zur Unterstützung des Wohnungsbaus,

  • die Verbesserung des öffentlichen Raums, des Wohnumfeldes und der privaten Freiflächen,

  • die Anpassung und Transformation der städtischen Infrastruktur einschließlich der Grundversorgung,

  • die Aufwertung und der Umbau des Gebäudebestandes,

  • Maßnahmen der wassersensiblen Stadt- und Freiraumplanung und zur Reduzierung des Wärmeinseleffektes,

  • den Rückbau leerstehender, dauerhaft nicht mehr benötigter Gebäude oder Gebäudeteile oder der dazu gehörigen Infrastruktur.

Ansprechpartner

Portrait von Gerhard Petermann

Gerhard Petermann

Leiter Wohnquartiersentwicklung/Städtebauförderung
0431 9905-3315

Das könnte Sie auch interessieren