Landesprogramm Arbeit Aktion C3 - Regionale Ausbildungsbetreuung

  • Ziel ist der positive Verbleib von Jugendlichen im Ausbildungssystem
  • Gefördert wird die Beratung von Auszubildenden und Ausbildungsabbrechern
  • Zuschüsse in neun Beratungsregionen Schleswig-Holsteins

Jeder junge Mensch, der aus dem allgemeinbildenden Schulsystem entlassen wird, wird in den Betrieben des Landes gebraucht. Das eröffnet auch Jugendlichen die Möglichkeit auf einen Ausbildungsplatz, die bisher dazu keine Chance hatten. Dies bringt aber auch große Herausforderungen, sowohl für die Auszubildenden als auch für die Betriebe und Unternehmen. Regionale Ausbildungsbetreuer beraten in der Maßnahme abbruchgefährdete Auszubildende sowie Ausbildungsabbrecher, tragen zur Lösung von Konflikten im Ausbildungsbetrieb bei oder eröffnen Auszubildenden nach einem Ausbildungsabbruch neue Perspektiven zur Fortsetzung ihres beruflichen Bildungsweges.


Hinweis

Zurzeit ist eine Antragstellung leider nicht möglich.

Ansprechpartner bei Fragen zum Landesprogramm Arbeit

0431 9905-2222

Downloads

Das könnte Sie auch interessieren