Landesprogramm Arbeit Aktion B2 - Berufsvorbereitung und Ausbildung für junge Gefangene

  • Verbesserung von Chancen am Arbeitsmarkt
  • Vermeidung des Rückfalls in die Kriminalität
  • Erwerb von (vor-)beruflichen und schulischen Qualifikationen während der Haftzeit

Der in der Regel niedrige Ausbildungsstand und ihre Vorstrafen sind für ehemalige jugendliche Strafgefangene ein großes Hindernis bei der Arbeitssuche. Nach der Haftentlassung droht ohne die fehlende Perspektive einer Chance am Arbeitsmarkt nicht nur eine Langzeitarbeitslosigkeit, sondern auch ein Rückfall in die Kriminalität. Mit dieser Maßnahme sollen jugendliche Strafgefangene noch in der Haftzeit in der Vollzugseinrichtung berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen besuchen können und berufliche und schulische Qualifikationen erwerben.


Hinweis

Zurzeit ist eine Antragstellung leider nicht möglich.

Ansprechpartner bei Fragen zum Landesprogramm Arbeit

0431 9905-2222

Downloads

Das könnte Sie auch interessieren