IB.SH

Content

Städtebau fördern

Die Programme der Städtebauförderung leisten einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung und Modernisierung von Gebäuden, zur Aufwertung des Wohnumfeldes sowie zur Revitalisierung der Innenstädte und Stadtteilzentren. Städte und Gemeinden sollen als Wirtschafts- und Wohnstandorte in ihrer Funktionsvielfalt gestärkt werden. Der Klimaschutz soll bei Um- und Neubau von Stadtquartieren ebenfalls besonders berücksichtigt werden.

Eine Karte der aktuellen Fördergebiete finden Sie hier: Programmerlass 2016

Ihr Förderfinder

Finden Sie schnell und einfach das für Sie passende Förderprogramm.

Förderprogramm "Soziale Stadt"

Das Programm fördert die Stabilisierung und Aufwertung von Quartieren und die Stärkung des Zusammenhalts in benachteiligten Stadt- und Ortsteilen. Das Programm verfolgt einen integrierten Ansatz: Es verknüpft bauliche Investitionen der Stadterneuerung mit Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen im Stadtteil.

Förderprogramm "Stadtumbau West"

Das Förderprogramm unterstützt Kommunen bei der Bewältigung der Folgen des wirtschaftlichen und demografischen Strukturwandels. Auf der Grundlage städtebaulicher Entwicklungskonzepte sollen Innenstädte gestärkt werden. Quartiere, die von Strukturwandel betroffen sind, sollen aufgewertet und ältere Wohngebiete an den aktuellen Bedarf angepasst werden.

Förderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren"

In vielen Kommunen ist ein Funktionsverlust der "zentralen Versorgungsbereiche" zu beobachten, insbesondere durch gewerblichen Leerstand. Das Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" soll zur Vorbereitung und Durchführung von Gesamtmaßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung dieser Bereiche dienen. Sie sollen Standort für Wirtschaft und Kultur sowie Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben sein bzw. werden.


Förderprogramm "Städtebaulicher Denkmalschutz"

Mit diesem Förderprogramm sollen bau- und kulturhistorische Stadtkerne und -bereiche mit denkmalwerter Bausubstanz in ihrer baulichen Geschlossenheit erhalten und zukunftsweisend weiterentwickelt werden. Beratungsleistungen für Kommunen, Eigentümer/innen und Investoren werden ebenfalls gefördert.

Förderprogramm "Kleinere Städte und Gemeinden"

Das Programm fördert die überörtliche Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden. Durch überörtliche integrierte Entwicklungskonzepte sollen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten gebündelt werden. Das Förderprogramm ist darauf ausgerichtet, die städtebauliche Infrastruktur an den Bedarf anzupassen und die Daseinsvorsorge langfristig zu sichern.


TOP