IB.SH

Content

Kommunen

Kommunen können die Zuschüsse der Städtebauförderung für erforderliche Planungen und Investitionen nutzen. Weitere Fördermittel stehen für kommunale Wohnimmobilien zur Verfügung.

Bei der sozialen Wohnraumförderung, der Aufwertung von Wohnquartieren und der Energiewende sind Kommunen wichtige Partner. So können beispielsweise Zuschüsse für Konzepte der energetischen Stadtsanierung genutzt werden. Die IB.SH steht mit einer umfassenden Förderberatung zur Verfügung.

Ihr Förderfinder

Finden Sie schnell und einfach das für Sie passende Förderprogramm.

Energetische Stadtsanierung

Das Förderprogramm bietet die Chance, Quartiere umfassend zu betrachten und zu fördern. Die Umsetzung des Programms soll die Energieeffizienz bei der Wärmeversorgung verbessern und den CO2-Ausstoß verringern.

IB.SH Wohnquartiersentwicklung

Umfassende Förderberatung für Kommunen und Wohnungsunternehmen

Förderprogramm "Soziale Stadt"

Das Programm fördert die Stabilisierung und Aufwertung von Quartieren und die Stärkung des Zusammenhalts in benachteiligten Stadt- und Ortsteilen. Das Programm verfolgt einen integrierten Ansatz: Es verknüpft bauliche Investitionen der Stadterneuerung mit Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen im Stadtteil.


Förderprogramm "Stadtumbau West"

Das Förderprogramm unterstützt Kommunen bei der Bewältigung der Folgen des wirtschaftlichen und demografischen Strukturwandels. Auf der Grundlage städtebaulicher Entwicklungskonzepte sollen Innenstädte gestärkt werden. Quartiere, die von Strukturwandel betroffen sind, sollen aufgewertet und ältere Wohngebiete an den Bedarf angepasst werden.

Förderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren"

In vielen Kommunen ist ein Funktionsverlust der "zentralen Versorgungsbereiche" zu beobachten, insbesondere durch gewerblichen Leerstand. Das Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" soll zur Vorbereitung und Durchführung von Gesamtmaßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung dieser Bereiche dienen. Sie sollen Standort für Wirtschaft und Kultur sowie Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben sein bzw. werden.

Förderprogramm "Städtebaulicher Denkmalschutz"

Mit diesem Förderprogramm sollen bau- und kulturhistorische Stadtkerne und -bereiche mit denkmalwerter Bausubstanz in ihrer baulichen Geschlossenheit erhalten und zukunftsweisend weiterentwickelt werden. Beratungsleistungen für Kommunen, Eigentümer/innen und Investoren werden ebenfalls gefördert.


Förderprogramm "Kleinere Städte und Gemeinden"

Das Programm fördert die überörtliche Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden. Durch überörtliche integrierte Entwicklungskonzepte sollen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten gebündelt werden. Das Förderprogramm ist darauf ausgerichtet, die städtebauliche Infrastruktur an den Bedarf anzupassen und die Daseinsvorsorge langfristig zu sichern.

Baulandentwicklung (Forderungskauf)

Gefördert werden der Erwerb und die Erschließung von Bauland zu wohnungswirtschaftlichen Zwecken.

Wohnungsmarktbeobachtung für Schleswig-Holstein

Seit 1995 betreibt die IB.SH das System zur regionalisierten Wohnungsmarktbeobachtung. Ziel des Wohnungsmarktbeobachtungssystems ist es, Trends und Trendänderungen auf dem Wohnungsmarkt zeitnah zu erkennen.


Energie- und Klimaschutzinitiative (EKI)

Die Energie- und Klimaschutzinitiative (EKI) des Landes Schleswig-Holstein unterstützt, insbesondere mit Blick auf Energieeinsparung, Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien, die Umsetzung der Energiewende auf kommunaler Ebene als Maßnahme der Strukturförderung im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Beratung der IB.SH Energieagentur zu den Themen Energie und Klimaschutz

Kompetente, bedarfsorientierte und individuelle Beratung in technischen, energiewirtschaftlichen sowie finanziellen Fragestellungen zu Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien


TOP