IB.SH


Content

Logo ZPA und ESF

Zukunftsprogramm Arbeit: Aktion B3 - Förderung der Ausbildungsplatzakquisition in Schleswig-Holstein

Um das Angebot an betrieblichen Ausbildungsplätzen zu erhöhen, werden in Schleswig-Holstein Ausbildungsplatzakquisiteurinnen und -akquisiteure gefördert. Diese sollen schleswig-holsteinische Unternehmen - vor allem nicht oder nicht mehr ausbildende Unternehmen - durch gezielte Ansprache, Beratung aber auch praktischer Unterstützung, wie z.B. bei der Vermittlung geeigneter Bewerberinnen und Bewerber, für die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze gewinnen.

Die Förderung in der Aktion B3 - Förderung der Ausbildungsplatzakquisition in Schleswig-Holstein aus dem Zukunftsprogramm Arbeit (ZPA) ist am 31.12.2013 eingestellt worden, da keine Haushaltsmittel mehr für die Weiterführung der Aktion aus der Förderperiode 2007-2013 zur Verfügung stehen. Eine Antragstellung ist nicht mehr möglich.

Was wird gefördert?

Gefördert wird ein flächendeckendes Netz zusätzlicher Ausbildungsplatz-

akquisiteurinnen und –akquisiteure.

Wer wird gefördert?

Zuwendungsempfängerinnen und Zuwendungsempfänger können gemeinnützige Institutionen, eingetragene Vereine und andere juristische Personen des Privatrechts oder des öffentlichen Rechts mit Sitz oder Betriebsstätte in Schleswig-Holstein sein. Sie müssen über spezifische Kenntnisse des Systems der dualen Berufsausbildung und Erfahrungen auf dem Gebiet der Ausbildungsplatzakquisition und -vermittlung verfügen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Zuwendung wird im Rahmen der Projektförderung als Anteilfinanzierung mit Höchstbetragsbegrenzung gewährt.

Rechtsgrundlagen - Bitte beachten Sie auch die weiteren zuwendungsrechtlichen Voraussetzungen
Antragsunterlagen (Blanko-Formulare)
Antragsunterlagen (interaktive Formulare)
Einzelne Seiten eines Projektantrags

Sollten Sie einzelne Seiten eines Antrags mehrfach benötigen, finden Sie diese hier.

Sonstiges
Newsletter und Kontakt
Logo ZPA-Newsletter

Newsletter
Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine wichtigen Informationen über neu gestartete Maßnahmen und neue Formulare.

Melden Sie sich hierfür bitte über den obigen Link an. Nach erfolgter Registrierung wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Newsletter bitte "Zukunftsprogramm Arbeit". Aber vielleicht ist ja auch der ein oder andere weitere Newsletter der IB.SH für Sie von Interesse?

Kontakt
Telefon: 0431 9905-2222
E-Mail: foerderprogramme[at]ib-sh.de

 

Allgemeine Informationen zum Zukunftsprogramm Arbeit Schleswig-Holstein finden Sie hier. Das Nachfolgeprogramm Landesprogramm Neue Arbeit wird hier vorgestellt.

Newsletter

Logo ZPA-Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter zum Zukunftsprogramm Arbeit an und verpassen Sie keine wichtigen Informationen über neu gestartete Maßnahmen und neue Formulare. Vielleicht ist ja auch der ein oder andere weitere Newsletter der IB.SH für Sie von Interesse?

Kontakt

Telefon: 0431 9905-2222
E-Mail: foerderprogramme[at]ib-sh.de

TOP