IB.SH


Content

Logo ZPA und ESF

Zukunftsprogramm Arbeit: Aktion A4 - Vorgründungsberatung für Existenzgründerinnen und -gründer aus Beschäftigung

Schleswig-Holsteinische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die an einer Existenzgründung interessiert sind, können über die Vorgründungsberatung Unterstützung durch externe Beratung in Anspruch nehmen, um sich auf eine selbstständige Tätigkeit vorzubereiten. Mit Hilfe externer Beratungskompetenz sollen vor allem die Kenntnisse im betriebswirtschaftlichen Bereich, beim Marketing oder bei der Erstellung eines Businessplanes vermittelt werden. Ein wichtiger Bestandteil der Beratung ist es, die Sicherung der wirtschaftlichen Existenz der bzw. des Gründungsinteressierten zu ermöglichen. Darüber hinaus kann die Vorgründungsberatung für Fragen der notwendigen Kreditversorgung gefördert werden.

Die Förderung in der Aktion A4 - Vorgründungsberatung für Existenzgründerinnen und -gründer aus Beschäftigung aus dem Zukunftsprogramm Arbeit (ZPA) ist am 31.12.2013 eingestellt worden, da keine Haushaltsmittel mehr für die Weiterführung der Aktion aus der Förderperiode 2007-2013 zur Verfügung stehen. Eine Antragstellung ist nicht mehr möglich.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Inanspruchnahme von Dienstleistungen externer Beratungsunternehmen für die Vorgründungsberatung von Gründungsinteressierten, die in der gewerblichen Wirtschaft (Handel, Handwerk, Industrie, Gast- und Fremdenverkehrsgewerbe, Handelsvertreter und -makler, sonstiges Dienstleistungsgewerbe) oder den Freien Berufen beschäftigt sind.

Förderfähig sind Existenzgründungsberatungen vor der Gründung eines Unternehmens, zur Übernahme eines bestehenden Unternehmens oder der tätigen Beteiligung daran sowie zur Gründung einer freiberuflichen Existenz.

Wer wird gefördert?

Zuwendungsempfängerin bzw. Zuwendungsempfänger können Beschäftigte sein, die Ihren Wohnsitz in Schleswig-Holstein haben und eine Unternehmensgründung oder Unternehmensübernahme in Schleswig-Holstein anstreben.

Wie hoch ist die Förderung?

Gezahlt wird ein Zuschuss von 50 % der Beratungskosten, max. 300 € pro Beratungstag für bis zu 5 Beratungstage.

Rechtsgrundlagen - Bitte beachten Sie auch die weiteren zuwendungsrechtlichen Voraussetzungen
Sonstiges
Newsletter und Kontakt
Logo ZPA-Newsletter

Newsletter
Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine wichtigen Informationen über neu gestartete Maßnahmen und neue Formulare.

Melden Sie sich hierfür bitte über den obigen Link an. Nach erfolgter Registrierung wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Newsletter bitte "Zukunftsprogramm Arbeit". Aber vielleicht ist ja auch der ein oder andere weitere Newsletter der IB.SH für Sie von Interesse?

Kontakt
Telefon: 0431 9905-2222
E-Mail: foerderprogramme[at]ib-sh.de

 

Allgemeine Informationen zum Zukunftsprogramm Arbeit Schleswig-Holstein finden Sie hier. Das Nachfolgeprogramm Landesprogramm Neue Arbeit wird hier vorgestellt.

Newsletter

Logo ZPA-Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter zum Zukunftsprogramm Arbeit an und verpassen Sie keine wichtigen Informationen über neu gestartete Maßnahmen und neue Formulare. Vielleicht ist ja auch der ein oder andere weitere Newsletter der IB.SH für Sie von Interesse?

Kontakt

Telefon: 0431 9905-2222
E-Mail: foerderprogramme[at]ib-sh.de

TOP