IB.SH


Content

21.03.2017

Förderung für junge Künstler

IB.SH übernimmt zwei Arbeitsstipendien aus dem Stipendienprogramm der Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein

 

Die IB.SH unterstützt auch im Jahr 2017 die Arbeit der Kulturstiftung ´des Landes Schleswig-Holstein. Im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung übernimmt sie zwei Arbeitsstipendien aus dem Stipendienprogramm der Kulturstiftung.

Damit leisten die Kulturstiftung und die IB.SH einen wichtigen Beitrag zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Schleswig-Holstein. Die Stipendien ermöglichen jungen Künstlerinnen und Künstlern einen Standort- und Perspektivwechsel und geben ihnen Zeit, Neues auszuprobieren.

Bewerbungsschluss war der 28.02.2017. Es gingen insgesamt 49 Bewerbungen ein, davon 47 für Arbeits- und 2 für Reisestipendien. Der Vorstand der Kulturstiftung hat den Empfehlungen der Jury (Stipendienkommission des Landes) am 20.03.2017 zugestimmt und es sind folgende Stipendien vergeben worden:

7 Arbeitsstipendien:

Sparte Bildende Kunst: Torben Laib,  Antje Feger/Benjamin Stumpf, Anne Steinhagen.

Sparte Literatur:  Christopher Ecker, Janis Hartmann.

Sparte Musik: Robert Krampe.

Sparte Theater: Peer Ripberger.

2 Reisestipendien:

Sparte Musik: Simone Eckert, Ansgar Beste.

Die Arbeitsstipendien werden in 2017 mit insgesamt 33.000 T€  und die Reisestipendien insgesamt mit 6.920 € gefördert.


Projekte und Themen:

Bildende Kunst

Torben Laib, Kiel, Projekt: Teilnahme an der Documenta in Athen. Dort möchte er selbstgeneriertes Geld in Umlauf bringen. Aus den Erlösen und Täuschen soll eine Aktionsreihe mit griechischen und deutschen Künstler*innen stattfinden.

Antje Feger und Benjamin Stumpf, Trittau, Projekt: „Entwicklung eines neuen Werkzyklus“ im Rahmen eines Ausstellungsprojektes im Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt.

Anne Steinhagen, Kiel, Projekt: „Erforschung von Aggression und Gewalt von Frauen“; Erstellung von Fotografien und Videos.

Literatur

Christopher Ecker, Kiel, Herausgabe und Übersetzung des Gedichtbandes des amerikanischen Lyrikers Tom Disch.

Janis Hartmann, Rosdorf(S-H)/Hamburg, Projekt: Fertigstellung des Erzählbandesbandes "Einzelgänger"

Musik

Robert Krampe, Lübeck, Arbeitsprojekt: „Komposition von vier Motetten auf lateinische Psalmtexte“.

Theater

Peer Ripberger, Berlin/Flensburg, Theaterproduktion: „Der bleierne Lauf der Geschichte ist ein Arschloch. Aufbruch nach Utopia"; Kooperationsprojekt mit dem Theater Pilkentafel in Flensburg.

Musik

Simone Eckert, Ellerhoop, Projekt: Teilnahme am Symposium: “Aristocratic Women Amateurs and the Politics of Virtuosity: Placing the 18th-century Pardessus de viole in its Social and Cultural Context” im Rahmen des Boston Early Music Festivals.

Ansgar Beste, Osterrönfeld,  Projekt: „Teilnahme am Styria-Artist-in-Residence- Programm in Graz“.

 

Jurymitglieder (Stipendienkommission des Landes):

  • Bildende Kunst: Professorin Dr.  Christiane Kruse, Dr. Oliver Zybok
  • Literatur: Britta Lange, Professor Dr. Bernd  Auerochs
  • Musik: Professor Rico Gubler, Dr. Friedrich Wedell
  • Theater: Kerstin Daiber, Rainer Jordan
  • beratendes Mitglied der IB.SH: Dr. Anette Froesch

 

Pressekontakt

Birgit Rapior 
Pressesprecherin 
Tel.: 0431 9905-3448 
Fax: 0431 9905-3344 
birgit.rapior[at]ib-sh.de

Matthias Günther 
stellv. Pressesprecher
Tel.: 0431 9905-3481 
Fax: 0431 9905-3344 
matthias.guenther[at]ib-sh.de

Dr. Gabriele Andersen
stellv. Pressesprecherin
Tel. (0431) 9905-2723
Fax (0431) 9905-3344
gabriele.wandersleb-andersen[at]ib-sh.de

IB.SH
Fleethörn 29-31 
24103 Kiel

TOP